Besser verschenken als vererben

Vorweggenommene Erbfolge an Grundstücken: Besser verschenken als vererben In der nächsten Legislaturperiode droht – je nach Ausgang der Wahl – eine Erhöhung der Erbschaftssteuer. Für Eigentümer kann es sich daher lohnen, bereits jetzt ihren Grundbesitz auf die zukünftigen Erben zu übertragen. Dadurch können sie nicht nur Steuern sparen, sondern haben auch mehr Einfluss auf die

Zum vollständigen Artikel

Graffiti: Ärger vermeiden

Wer hat sich nicht schon einmal über die scheinbar unvermeidlichen Schmierereien an Hauswänden und Eingangstüren geärgert? Meist handelt sich dabei um Bildwerke von zweifelhaftem künstlerischen Wert sowie um so genannte „Tags“ – für Nichteingeweihte unverständliche Schriftzeichen, die bezeugen sollen, dass „X“ und „Y“ hier tätig waren. „Nüchtern betrachtet stellt das Sprühen und Malen auf nicht

Zum vollständigen Artikel

Informationen für Immobilienkunden zum Geldwäschegesetz

Immobiliendienstleister sind verpflichtet, Identität ihrer Kunden festzustellen und zu überprüfen Wenn der Makler seinen Kunden nach dessen Personalausweis fragt, wird dieser sich gewiss wundern. Der Makler hat aber alles richtig gemacht, denn Immobiliendienstleister sind nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet, die Identität ihrer Kunden festzustellen und zu überprüfen. Diese Verpflichtung haben Immobilienmakler vor dem mündlich oder schriftlich

Zum vollständigen Artikel

Bauschäden erkennen, Gegenmaßnahmen einleiten

Eigentümer, Makler und Wohnungsverwalter werden permanent mit Bauschäden konfrontiert. Insbesondere Gebäude aus den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden häufig nur notdürftig instand gehalten, um eine aufwändige Generalinstandsetzung so lange wie möglich hinauszuzögern. Vielfach handelt es sich um Schäden, die aus „sparsamer“ Bauweise und unzureichender Überwachung beim Errichten der Wohnanlagen resultieren. Sie sind

Zum vollständigen Artikel